• Home / Executive Coaching: Wie Manager an sich arbeiten

Executive Coaching: Wie Manager an sich arbeiten

Die Vielfalt von Coaching-Angeboten ist enorm. Der Trend zur Motivation und zur Selbstoptimierung hat sich in den letzten Jahren stark etabliert. Darüber hinaus existieren nicht nur Coachings für die breite Masse, sondern auch eine weitere 

Variante des Coachings, die explizit für Führungskräfte eingesetzt wird: Executive Coaching (Übersetzt: Manager Coaching) beschäftigt sich mit der Verbesserung von Managementkompetenzen. 

Bei dieser Variante des Coachings wird mit Hilfe des Executive Coachs, seinem Coachee und einem leitenden Manager, eine vertrauensvolle Arbeitsbeziehung aufgebaut. Während des Coachings gilt es dem Coachee, Werkzeuge mit an die Hand zu geben, um eigene Lösungswege zu entwickeln. Ziel ist es, nicht einfach Lösungen vorzugeben, sondern eigene Lösungswege zu finden. 

In der Gesellschaft werden zwei Begrifflichkeiten miteinander vermischt: Führungskräfte Coaching oder Leadership Coaching. Demnach liegt der Unterschied in diesen Bezeichnungen darin, dass das eine das Coaching der Führungskraft beinhaltet, dass andere eher Coaching für Führungskräfte meint: In dem Fall ist es das Executive Coaching. Wenn jemand bereits Führungskraft ist, sollen Mitarbeiter zu Führungskräften in Unternehmen ausgebildet werden. Wer bereits einige Jahre als Führungskraft Erfahrungen gesammelt hat, wird bei normalen Fragen in dem Business weniger Unterstützung benötigen.

Bedeutung der Entwicklung von Führungskräften

Weshalb ist Executive Coaching relevant? Die Anforderungen an Führungskräfte sind in den vergangenen Jahren stark angestiegen. Damals konnte man noch einfach Anordnungen erteilen, mittlerweile wird deutlich mehr gefordert. Einerseits sollten Sie durch Motivation und Unterstützung Ihre Mitarbeiter zu Bestleistungen animieren, andererseits wird erwartet, dass Sie sich im beruflichen Vorankommen steigern, Konflikte innerhalb des Teams lösen und Ihre eigenen Aufgaben abarbeiten. Das alles natürlich wertschätzend und lösungsorientiert in der Kommunikation mit Mitarbeitern. 

Das Problem vieler Führungskräfte: Die Motivation zur Weiterentwicklung ist da, allerdings fehlt der geeignete Gesprächspartner. Eine Person auf Augenhöhe, die das tägliche Geschäft des Managers versteht und die Probleme und dessen Auswirkungen nachvollziehen kann. Folglich ist es für die Führungsperson wichtig, dass eine kritische Auseinandersetzung über diese bestimmten Thematiken möglich ist. Dabei bleibt die eigene Entwicklung stehen. Executive Coaching lehrt wie Führungskräfte die unterschiedlichen Anforderungen meistern können. Abhängig von der Situation, kann sich daraus ein Intensivtraining entwickeln, welches über einen längeren Zeitraum anhält. 

Das Ziel beim Executive Coaching ist es, an seiner Wahrnehmung zu arbeiten und stetig das eigene Verhalten zu reflektieren. Demnach werden Sichtweisen und Denkfehler mit Hilfe des Executive Coaches sichtbarer. 

Eigenschaften, die ein guter Executive Coach vorweisen sollte 

Die Voraussetzung für den Erfolg des Executive Coachings sind die Qualifikationen des Coaches. Darüber hinaus verlangt das Coaching auf Seiten des Managers, dass eine Offenheit mitgebracht wird, um sich überhaupt ein neues Skillset aneignen zu können. 

Sie gewinnen Bewusstsein

Sie lernen sich als Person besser kennen. Das Selbstbewusstsein wird gestärkt, welches eine Voraussetzung für das Fällen von Entscheidungen ist und sich auf die Organisation und Rentabilität des Unternehmens auswirkt. Gleichzeitig werden Sie dieses gewonnene Selbstbewusstsein ausstrahlen und das stärkt das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter in Sie als Führungsperson. 

Sie setzen Ihre Stärken bewusst ein

Einige Manager können Ihre Stärken grob einschätzen, können aber die Wirkung nicht messen. Executive Coaching hilft dabei, den Wert bestimmter Fähigkeiten zu erkennen. Demnach werden neu bietende Chancen eher erkannt und wahrgenommen. 

Sie erweitern Ihr Netzwerk

Dadurch können Sie Arbeitsbeziehungen mit Menschen erweitern, die bisher von ihrem alten Mustern abweichen. Gleichzeitig wird dieses neue Netzwerk für mehr Produktivität sorgen. 

Sie erreichen Ihre Ziele

Ein gutes Executive Coaching ist ein Weg zur Selbsthilfe. Denn Sie erhalten die Lösung niemals fertig, sondern werden diese mit Hilfe des Coaches eigenständig erarbeiten. Der Vorteil im Gegensatz zu Freunden und Familienangehörigen: Es geschieht völlig unvoreingenommen. Das einzige Ziel des Executive Coaches ist es, Ihnen mit Hilfe von Werkzeugen weiterzuhelfen, sodass Sie sich neue Fähigkeiten aneignen können. 

 

 

Quelle: https://karrierebibel.de/executive-coaching/

Bildquelle: https://www.shutterstock.com/


Diesen Artikel teilen

Über den Author
Generic placeholder image
Derya
Hallo, ich bin Derya und studiere "Crossmedia Communication & Management" in Bielefeld. Neben meiner Leidenschaft für das Lesen, begeistere ich mich für das Verfassen von kreativen Texten. ...
Jetzt zum Newsletter anmelden

Weitere Artikel