• Home / Der Unterschied: Wertschätzung Anerkennung und Lob

Der Unterschied: Wertschätzung Anerkennung und Lob

Einige Menschen blicken auf Wertschätzung und Dankbarkeit herab und sehen es als einen unwichtigen Punkt an. Dennoch hat die Forschung gezeigt, dass beides zu weniger Stress, weniger Krankheitstagen, innere Zufriedenheit im Bezug auf Beruf und Kollegen führen kann und zu mehr positive Emotionen führen kann. Wertschätzung auch innerhalb des Unternehmens offen auszusprechen, mag für eine hierarchischen Management-Ansätzen auf Unverständnis zutreffen, jedoch ist die positive Wirkung unverkennbar.

Wenn es darum geht mehr Wertschätzung zu zeigen, liegt eine der größten Herausforderungen darin, dies in die Unternehmenskultur mit einzubeziehen. Denn die Arbeit ist als gemeinschaftliche Herausforderung anzusehen, die nicht ohne die gegenseitige Unterstützung der Mitarbeiter gemeistert werden kann.

Was einigen nicht klar ist: Wertschätzung, Anerkennung und Lob lassen sich nicht in einen Topf werfen. Sie haben nicht den gleichen Effekt und beschreiben grundsätzlich unterschiedliche Konzepte im Umgang mit anderen. Die Abgrenzung und das Verständnis der verschiedenen Begriffe macht Führungskräften deutlich, dass sich ehrliche, bedingungslose Wertschätzung nicht mit Listen organisieren lässt.

Vorweg eine kurze Zusammenfassung:

Lob - spontane Form der Wertschätzung im Hinblick auf die erbrachte Leistung

Es ein verbales Schulterklopfen, eine spontane Form der Wertschätzung. In dem Unternehmen wird ein Mitarbeiter gelobt, wenn er eine Aufgabe zufriedenstellend ausgeführt hat: „Gut gemacht!“ In den meisten Fällen handelt es sich um eine Art Bewertung von „oben nach unten“ innerhalb des Unternehmens.

Anerkennung - Vermittelt für Mühen und Engagement, auch wenn diese nicht vom Erfolg abhängig sind

Wertschätzung - positive, wohlwollende und bedingungslose Haltung sich selbst und anderen gegenüber, bezogen auf den Mensch als eigenständige Persönlichkeit und nicht „nur“ von der vermeintlich objektiven Leistung.

Warum Wertschätzung?

Wir möchten alle, dass unsere Mühen und Leistungen positiv bewertet werden. Wir sind biologisch darauf ausgelegt, soziale Resonanz zu erleben. Wir benötigen Feedback, wollen wirkungsvoll sein und wünschen uns Bestätigung, sodass wir akzeptiert und geliebt werden.

Wer also zukünftig auf einem Markt erfolgreich sein möchte, sollte eine Atmosphäre schaffen, die von Wertschätzung und Anerkennung geprägt ist. Wie funktioniert das genau?

Tipp 1: Beginnen Sie bei sich selbst!

Respektieren Sie sich selbst? „Selbstverständlich!“ Denken Sie sich selbst. Ist das tatsächlich so? Aufrichtige Wertschätzung beginnt bei Ihnen. Überlegen Sie, welchen Stellenwert Wertschätzung in Ihrem Leben hat und übertragen Sie das Verhalten auf Sie selbst! Denn jeder verdient es, geschätzt zu werden. Geben Sie acht auf sich! Unter dieser Bedingung können Sie anderen wirkliche Anerkennung geben.

Tipp 2: Haben Sie Interesse an den Mitarbeitern!

Begrüßen Sie die Kollegen mit offenem Blick, lächeln Sie viel. Fragen Sie nach, hören Sie zu, zeigen Sie Interesse und nehmen Sie die Gefühle und Werte der Mitarbeiter wahr! So vermitteln Sie ihnen, dass sie tatsächlich wahrgenommen werden und was die Kompetenzen der individuellen Personen sind. Wenn Sie die Stärken der Kollegen ansprechen, werden Sie erkennen, welche positiven Emotionen Sie auslösen können und wie die Motivation angefeuert werden können!

Tipp 3: Übertrage Sie Verantwortung!

Eine der stärksten Ausdrücke von Wertschätzung in der Führung besteht darin, Mitarbeitern Verantwortung zu übertragen. Beteiligen Sie die Mitarbeiter an Entscheidungen und delegieren Sie Aufgaben. Wichtig ist allerdings, die Mitarbeiter tatsächlich die Verantwortung übernehmen wollen und dies freiwillig entscheiden dürfen.

Tipp 4: Aus Fehlern können Chancen werden!

Wie innovativ ein Unternehmen ist, hängt von dessen Fehlerkultur ab. Wir sind alle nicht perfekt und das ist auch in Ordnung so. Aus Fehlern können neue Chancen werden, denn Entwicklung ohne Fehler ist unrealistisch.  

Tipp 5: Verhalten Sie sich authentisch und loben Sie ehrlich!

Insbesondere im Arbeitsleben ist ein Lob ein wichtiger Ausdruck der Wertschätzung. Also loben Sie direkt, persönlich und aufrichtig!

 

Gelebte Wertschätzung ist die wichtigste Basis für das Vertrauen zwischen Führungskraft und Mitarbeitern. Das heißt nicht gleich, dass sie ein Dauerlächeln haben müssen und täglich Schulterklopfen müssen. Stattdessen können Sie sich Fragen stellen wie: Was schätzen Sie an andere Menschen? Wie können Sie den Fokus auf das Positive richten?

Wie funktioniert Wertschätzung gegenüber den Mitmenschen- sowohl verbal als auch nonverbal? Wertschätzung macht und gesund und zufrieden. Es kommt hierbei um die Grundhaltung an und darauf, dass Anerkennung wirklich von Herzen kommt. Kleine Gesten machen den Unterschied.

 

 

 

 

 

Quelle: https://hirnpuls.de/wertschaetzung-anerkennung-lob/

https://www.zeitblueten.com/news/mitarbeitern-anerkennung-loben/

Bildquelle: https://www.shutterstock.com/de


Diesen Artikel teilen

Über den Author
Generic placeholder image
Derya
Hallo, ich bin Derya und studiere "Crossmedia Communication & Management" in Bielefeld. Neben meiner Leidenschaft für das Lesen, begeistere ich mich für das Verfassen von kreativen Texten. ...
Jetzt zum Newsletter anmelden

Weitere Artikel